Fed-Preview: Noch nicht am Ende - Blickpunkt Die Woche
BayernLB

Research

Fed-Preview: Noch nicht am Ende

Weiter geht der Reigen der großen Zinsschritte am kommenden Mittwoch: Die Märkte werden gespannt nach Washington blicken. Auch SNB und BoE haben die Leitzinsen deutlich an. Zudem: September-PMIs.

Erst im Juni galt die Zinserhöhung von 75 Basispunkten als historischer Akt im Kampf gegen die Teuerung. Die August-Inflation hat die Erwartung eines dritten Schrittes dieser Größenordnung auf der Fed-Sitzung am kommenden Mittwoch nun zementiert. Zwar kann von einer Energiekrise – wie sie in Europa grassiert – in den USA nicht die Rede sein. Der Offenmarktausschuss wird sich jedoch mit der hartnäckig hohen Kernteuerung befassen müssen, die im August wieder an Dynamik gewann.

Zugrunde liegt zunächst die hohe Mietinflation, die von Nachholeffekten des Immobilienbooms während der Pandemie angetrieben wird und nur langsam abkühlen dürfte. Im Vordergrund steht jedoch das Risiko einer Lohn-Preis-Spirale. Die vorläufige Tarifeinigung am Donnerstag im Schienenverkehr, die eine sofortige Tariferhöhung um stolze 14,1% inkludiert, untermalt den aktuellen Lohndruck.

Auf den Zinssprung von 75 Bp. dürften wieder geringere Anhebungen von jeweils 50 und 25 Bp. im November und Dezember folgen, wenn Kaufkraftverlust und Zinsstraffung zunehmend auf dem Realkonsum lasten und die Inflation eine Trendwende einläutet. Auf der aktuellen Sitzung werden die Fed-Vertreter aber noch unisono restriktive Töne anschlagen – nicht zuletzt, um Spekulationen über einen „Fed-Pivot“ in 2023 im Zaum zu halten. Die Rhetorik dürfte durch die neuen Projektionen – schwächeres Wachstum, höhere Inflation – untermauert werden.

Der Wochenfahrplan
Eine ruhige Datenwoche wartet mit den ersten September-Frühindikatoren am Freitag auf.

Lesen Sie weiter Fed-Preview: Noch nicht am Ende (19.9. - 23.9.2022, Die Woche)

Weitere Ausgaben (September/August 2022)

Der Handlungsdruck ist hoch, wenn sich die EU-Energieminister heute (09.09.) treffen. Eine Reform des gemeinsamen Strommarktes steht auf der Agenda. Zudem: US-Inflation, EZB- und BoE-Zinsentscheidungen.

Strommarkt: Showdown in Brüssel (12.9. - 16.9.2022, Die Woche)

Die EZB dürfte den Kampf gegen die Inflation priorisieren und den Leitzins am kommenden Donnerstag um ganze 75 Basispunkte anheben. Zudem: Deutsche Industrie, US-Service-ISM und Geldpolitik in Polen.

EZB-Preview: Wieder unter Zugzwang (5.9. - 9.9.2022, Die Woche)

Neue Daten suggerieren, dass die Überschuss-Ersparnisse aus der Zeit der Covid-Lockdowns (fast) aufgezehrt sind – ein negatives Omen für den Privatkonsum. Zudem: Inflation in Europa, US-Arbeitsmarkt.

Deutschland: Spar-Polster verschwindet (29.8. - 2.9.2022, Die Woche)

Kurz vor den Midterm-Wahlen gelingt es den Demokraten, ein abgespecktes Reformpaket zu verabschieden, das tatsächlich große Folgen für den Klimawandel haben könnte. Zudem: Frühindikatoren en masse.

USA: Schub für die Dekarbonisierung (22.8. - 26.8.2022, Die Woche)

Das europäische Urlaubsgeschäft nimmt in diesem Sommer zwar wieder Fahrt auf, wird jedoch noch von Kapazitätsengpässen geplagt. Außerdem: ZEW-Finanzmarkttest für Deutschland und US-Konjunkturdaten.

Tourismus: Mühseliges Comeback (15.8. - 19.8.2022, Die Woche)

Die hohen Importkosten und eine schwache Exportentwicklung nach Lieferkettenproblemen belasten die Außenhandelsbilanz. Ein Vorgeschmack auf die De-Globalisierung? Zudem: US-Verbraucherpreise, UK-BIP.

Deutschland: Handelsüberschuss unter Druck (8.8. - 12.8.2022, Die Woche)

Nachdem die Parität zum US-Dollar erreicht wurde, hat sich der Euro zuletzt wieder leicht erholt. Der EZB-Zinszyklus und US-Rezessionsgefahren könnten das Blatt wenden. Zudem: US-Arbeitsmarkt.

Euro: Im Sommerloch (1.8. - 5.8.2022, Die Woche)