Blickpunkt Wirtschaft
BayernLB

Blickpunkt Wirtschaft

Anlassbezogene Vertiefung und weiterführende Analyse zu Konjunktur und (geld-) politischen Themen.

EZB: Zinswende mit großem Schritt im Herbst (9.6.2022)

Die EZB hat heute die Anhebung der Zinsen um 25 Bp. im Juli beschlossen und einen größeren Zinsschritt im September quasi angekündigt. Danach dürften schnell weitere Schritte folgen.

Kurz & klar

  • EZB beschließt Ende der Netto-Anleihekäufe zum 1.Juli.
  • Anstieg aller EZB-Zinssätze um 25 Bp. (Einlage-, Hauptrefinanzierungs- und Spitzenrefinanzierungssatz) im Juli angekündigt, weitere Erhöhung um mindestens 25 Bp. im September.
  • Wir heben unsere Prognosen an und erwarten einen Einlagesatz von 0,75% Ende 2022.

Lesen Sie weiter EZB: Zinswende mit großem Schritt im Herbst

Höhere Resilienz durch Flüssiggas (24.5.2022)

Mit Flüssiggas (LNG), vor allem aus den USA, sollen russische Gasimporte ersetzt werden. Ein innovatives Fracking-Verfahren könnte in Deutschland neue Chancen eröffnen.

Kurz & klar

  • Die Gefahr, dass russische Gaslieferungen kurzfristig komplett ausfallen, steigt.
  • Mit Unterstützung der USA will Europa seine Abhängigkeit von russischen Energieimporten schnell überwinden. Dabei spielt das umstrittene Fracking eine große Rolle. Mittelfristig ruhen die Hoffnungen auf Katar als Lieferant von Flüssiggas (LNG).
  • Angesichts beträchtlicher Schiefergasreserven in Deutschland sollten innovative und weniger umweltbelastende Frackingverfahren nochmals geprüft werden.

Lesen Sie weiter Höhere Resilienz durch Flüssiggas (Teil 3)

Erdgas als Übergangstechnologie unerlässlich (23.3.2022)

Erdgas ist als Brückentechnologie auf dem Weg zur Klimaneutralität bis auf Weiteres unverzichtbar. Um die Abhängigkeit von russischen Importen zu verringern, braucht es vielfältige Maßnahmen.

Kurz & klar

  • Deutschland setzt zur Stromgrundlastsicherung vor allem auf Gas. Aus geopolitischer Sicht ein zunehmend herausforderndes Szenario.
  • Die EU-Taxonomie erschwert den ESG-konformen Bau neuer, in Deutschland dringend benötigter Gaskraftwerke durch private Investoren.
  • Mit Flüssiggasimporten und mehr europäischer Eigenversorgung will die EU ab 2027 den Energieimport aus Russland ersetzen.
  • Die „Power-to-Gas“-Technologie ermöglicht mittelfristig die Substitution von Flüssiggas durch „synthetisches“ Methangas.

Lesen Sie weiter Erdgas als Übergangstechnologie unerlässlich (Teil 2)

Erdgas: Emanzipierung von Russland erforderlich (22.2.2022)

Im ersten Teil unserer Betrachtung zeigt der Konflikt mit Russland die große Abhängigkeit Europas von russischem Erdgas. Mit mehr Importen von Flüssiggas und der Nutzung eigener Gasreserven könnte die Resilienz Europas erhöht werden.

Kurz & klar

  • Der Konflikt um die Ukraine zeigt einmal mehr die große Abhängigkeit Europas von Energieimporten aus Russland.
  • Selbst wenn es nicht zu einer militärischen Eskalation kommt, ist eine Diversifizierung der europäischen Energiequellen, nicht zuletzt wegen des steigenden Energiebedarfs notwendig.
  • Zur Steigerung der Resilienz Europas spielen Importe von Flüssiggas aus anderen Ländern eine wichtige Rolle die durch unerschlossene Gasquellen in Europa ergänzt werden könnten.

Lesen Sie weiter Erdgas: Emanzipierung von Russland erforderlich (Teil 1)